Gaelic Football

Fährt man in Irland in der Gegend herum, so sieht man immer wieder Sportplätze, mit Toren die irgendwie seltsam aussehen. Die Pfosten der Tore schließen nicht mit der  Latte ab, sondern ragen noch einige Meter in die Höhe. Als ich diesen September durch Irland gereist bin, habe ich zuerst gemeint es handelt sich dabei um Tore die auch für Rugby verwendet werden können, doch ich habe mich geirrt.

In Irland gibt es eine Sportart, die bei uns kaum bekannt ist – Gaelic Football. Es ist eine Mischung aus Fußball und Rugby, d.h. die Spieler dürfen den Ball in der Hand halten, allerdings nur 4 Schritte, danach müssen Sie ihn entweder kicken oder wie beim Basketball oder Handball am Boden abprallen lassen. Eine weitere Möglichkeit ist das Toe-Tapping, bei dem der Ball nach 4 Schritten vom Fuß wieder in die Hand gespielt wird.




Der Ball darf mit allen Körperteilen weitergegeben werden. Beim Handpass muss der Ball mit der offenen Hand oder mit der Faust geschlagen werden, ein Werfen ist nicht erlaubt. Bei einem Foul wird das Spiel mit einem Free-Kick fortgesetzt. Bei einem Foul im Strafraum gibt es einen Penalty-Kick von der 13-Meter-Linie.

Bei den Fouls unterscheidet man zwischen schweren und leichten Fouls. Zu den schweren Fouls zählt, einen anderen Spieler mit Arm, Hand oder Kopf zu schlagen oder ihn zu treten. Zu den leichteren Fouls zählen Festhalten, Schubsen, Anspringen oder den Gegner mit Hand oder Bein zu Fall bringen.

Ein Team besteht aus 15 Spieler, davon steht einer im Tor, die anderen 14 sind Feldspieler. Insgesamt dauert eine Begegnung 60 Minuten, die in 2 Halbzeiten zu je 30 Minuten geteilt ist. Ziel des Spiels ist es so viele Punkte und Tore wie möglich zu erzielen. Ein Tor, also ein Treffer zwischen den Pfosten und unter der Querlatte, zählt 3 Punkte. Einen Punkt erhält die Mannschaft, wenn zwischen die Pfosten und über die Querlatte getroffen wird.

Die Tore und Punkte werden so angegeben: Kerry 2-12 Dublin 0-15, dieser Endstand bedeutet, dass Kerry mit 18 Punkten (2 Tore à 3 Punkte + 12 Punkte) gewinnt, da Dublin nur 15 Punkte hat.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.